KALLAS EDELSTAHL – kompetent & engagiert – Ihr Edelstahlpartner
Aktuelles Lieferprogramm Sonderposten Legierungszuschläge Werkstoffe
Edelstahlbrief 38, Oktober 2012
Ralf Kallas
Sparen mit unseren Sonderposten!
Informieren Sie sich – jetzt Downloaden >
Kontakt – info@kallas-edelstahl.com – Telefon: +49 (0) 2151 / 5188 - 0 – Fax: +49 (0) 2151 / 5188 - 150
Anfahrt >>
Glossar
auf unserer Website »

Allgemeine Bedingungen / Informationen

Mindestrechnungswert
€ 100 netto plus MwSt.

franko Lieferung
ab 250 kg

Mautgebühr
siehe Tabelle (Homepage)

Verpackung
mind. € 7,30, bzw. nach Aufwand
zum Selbstkostenpreis (Kisten)
Wir umreifen grundsätzlich mit Edelstahlband und umwickeln alle Bunde mit transparenter Folie!

Gitterboxen
im Austausch oder gegen Berechnung von € 80 Stck.

WAZ 3.1
€ 15/Stck.

WAZ ADW2
€ 25/Stck.

Annullierung
10% des Auftragswertes min. jedoch € 50

Zahlung
10 Tage 1%, 30 Tage netto

Abholung
Mo - Do bis 16.00 Uhr
Fr bis 14.00 Uhr
Beladung nur mit dem Kran, keine Staplerbeladung

Arbeitszeiten
Verkauf
Mo - Do 8.00 – 18.00 Uhr
Fr 8.00 – 16.00 Uhr

Versand
Mo - Do 7.30 – 16.00 Uhr
Fr 7.30 – 14.30 Uhr

Buchhaltung
Mo - Fr 9.00 – 13.00 Uhr

Mittagspause
12.30 – 13.00 Uhr

Legierungszuschlag wird berechnet am Tage der Lieferung, bei Rohren nach dem theoretischen Gewicht, Stabstähle nach dem tatsächlichen Gewicht. Alle unsere Angebote sind freibleibend, bei Mengen aus Vorrat Zwischenverkauf vorbehalten.
Unsere allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen finden Sie auf unserer Homepage
http://www.kallas-edelstahl.de/
oder wir schicken Sie Ihnen auf Wunsch gerne zu.
  Herzlich willkommen
 
zum 38. Edelstahlbrief.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stahlwerke haben Ihre Grundpreise in den letzten Monaten angehoben, was in dieser Zeit bei fallenden Legierungszuschlägen aber auf den Effektivpreis kaum Auswirkungen hatte.

Die augenblickliche Situation ist geprägt von allgemeiner Verunsicherung und Abwarten.

Verbraucher und Lagerhalter treffen derzeit keine langfristigen Dispositionen - man lebt von der Hand in den Mund.

Die Läger sind auf einem sehr niedrigen Stand.

Die derzeitige Preis- und Erlössituation ist für Werke und Lagerhalter desaströs. Zur Zeit verlieren die meisten Marktteilnehmer Geld. Einige große Lagerhalter werden deshalb Entlassungen vornehmen. Ein großer Lagerhalter im benachbarten Ausland musste in die Insolvenz gehen. Die Stahlhersteller haben die Produktionen zurückgefahren.

Die Kosten für Rohstoffe (Nickel) sind sehr stark gestiegen (siehe unten) und wir erwarten weitere Erhöhungen.

Kein Produzent kann diese Erhöhungen auffangen - daher rechnen wir kurzfristig mit deutlichen Preissteigerungen.

Herzlichst Ihr

Ralf Kallas



Folierte Rohre – die ersten Kilometer wurden ausgeliefert

„Tue Gutes und Sprich darüber.“

Der optimale Oberflächenschutz für geschliffene oder hochglanzpolierte Edelstahlrohre durch Klebefolie

Folierte Rohre
Die ersten Kilometer wurden bereits in diversen Projekten verarbeitet. Insbesondere in kritischen Umgebungen konnten wir unsere folierten Rohre erfolgreich vermarkten.

Die Rohre werden über die ganze Länge über den gesamten Umfang foliert, dadurch sichere Verarbeitung, kein Verkratzen der Oberfläche und keine Kontaktkorrosion beim allgemeinen Handling!

Entfernen Sie die Folie erst bei der Endmontage, Einsparung von den bisher üblichen Kosten für Nacharbeit.
Verkäufer (m/w) gesucht

In eigener Sache:

Wir suchen weiterhin zur Verstärkung unseres Teams einen Verkäufer (m/w).
Einzelheiten hierzu finden Sie bitte auch unserer Website im Bereich Aktuelles.
Nickelpreis und Legierungszuschläge

Und nun doch wieder Rohstoffe?

Diese Frage kann man sich stellen, sieht man die aktuelle Entwicklung an der London Metal Exchange (LME). Aktuell haben wir die höchsten Werte seit April dieses Jahres. Nickel ist in den letzten Tagen wieder deutlich über 18.000 $/Tonne gestiegen.

Startschuss für einen von einigen Analysten erwarteten Run auf Nickel oder nur ein Zwischenhoch?

Grundsätzlich gelten Werte unter 16.000 $/Tonne als unrentabel für den fast 30% ausmachenden Anteil von NPI (Nickel Pig Iron), aber gerade diese Schwelle wurde im Juli und August unterschritten. So dann auch der Rückgang um ca. 6% vom zweiten auf das dritte Quartal (bezogen auf den Durchschnittswert der Quartale).

Erste Analysten sprechen nun – kaum dass einige Tage die Werte wieder deutlich über 18.000 $/Tonne gestiegen sind von einem möglichen Run auf Rohstoffe, u.a. eben Nickel.

Aktuell ist der Nickelkurs auf einem Halbjahreshoch.

Der stärker werdende Euro – ebenfalls auf Halbjahreshoch im Vergleich zum Dollar – schwächt den Effekt auf die Legierungszuschläge allerdings deutlich ab: Da man Nickel in Dollar erwirbt, braucht man nun weniger Euro dazu, so dass – in Euro betrachtet – der Nickelpreis bei konstanten Werten gesunken wäre. Diese beiden gegenäufigen Kurven (steigender Nickelpreis bei fallendem Wert des Dollars) führen nunmehr zu konstanten bzw. leicht fallenden Legierungszuschlägen.

Das sich die Notierungen des Rohstoffes Nickel seit Anfang des Jahres von der Finanzwirtschaft entkoppelt haben zeigen nachstehende Diagramme:

Notierungen des Rohstoffes Nickel - Diagramm
Auffällig erscheint, dass es in den lezten acht Jahren keine Phase gegeben hat, in denen Nickel NICHT den Aktienindizes – hier am Beispiel des Dow Jones – gefolgt wäre.

Bei der Detailbetrachtung der lezten drei Jahre, sieht man dann potentiell mögliche Steigerungen:

Nickel Detailbetrachtung - Diagramm
Verleitet der in Relation zum Aktienindex niedrige Nickelkurs also aufgrund möglicher Steigerungspotentiale dazu die Fonds umzuschichten? Teure Aktien verkaufen, günstige Rohstoffe kaufen?
Happy Birthday Stainless Steel

Euro Inox, die europäische Marktförderungsorganisation für nichtrostenden Stahl, hat zum 100. Geburtstag des Werkstoffes Edelstahl ein Video veröffentlicht.

Happy Birthday Stainless Steel
Brand in benachbarter Düngemittelfabrik

Durch einen Brand in einer Düngemittelfabrik konnten wir für Ende September zwei Tage nur sehr eingeschränkt ausliefern bzw. angeliefert werden.

Nachdem das Feuer nach drei Tagen gelöscht werden konnte sind wir nun mit unserem gewohnt schnellen Service wieder zu 100 Prozent einsatzfähig – so wird z.B. für Abholer das Material max. 30 Minuten nach Eingang der Bestellung bereit gestellt.
Konjunkturelle Situation

Der ifo Geschäftsklima Index als Indikator für das Geschäftsklima in Deutschland zeigt seit Mai 2012 nunmehr fünf Monate hintereinander nach unten.

ifo Geschäftsklima Deutschland
Im verarbeitenden Gewerbe wurden für den Rückgang des Geschäftsklima als Erklärungen die sinkenden Auftragsbestände und zunehmender Lagerdruck genannt.
Nickelpreis der letzten 6 Monate

6 Month Nickel Spot - Diagramm
Weitere aktuelle Notierungen:

Nickel 3 Monatskurs 18.700   $/t
Molybdän 3.100   $/kg
Ferrochrom 2.380   $/t
Schrott W. Nr. 1.4301 1.45   €/t Kernschrott
Schrott W. Nr. 1.4571 2.00   €/t Kernschrott
Alle Angaben natürlich wie immer ohne Gewähr.
Ihre Vorteile bei KALLAS EDELSTAHL

- Trotz gestiegener Frachtkosten: ab 250 kg liefern wir frachtfrei
- Wir berechnen eine Mautgebühr gestaffelt nach Gewicht
- Unsere Fertigstellungszeit für Ihre Aufträge beträgt max. ½ Tag
- Abholungen sind möglich umgehend nach Auftragserteilung
- Die meisten Leitungsrohre lagern wir nach AD2000/W2
- Qualifizierte Beratung und starkes Engagement kostenlos
Unsere Serviceleistungen auf einen Blick

Fixlängenservice:
Wir sägen für Sie Rohre ab 8 mm AD bis 80 mm AD von 100 mm bis 3.000 mm Länge. Nach Ihren Wünschen bürstenentgratet oder mechanisch entgratet. Unsere Spezialität: geschliffene oder polierte Oberflächen sägen ohne Beschädigungen der Oberfläche.

Folierte Rohre
Unsere geschliffen Rohre bieten wir im Bereich von 17,2 bis 104 mm auch in folierter Ausführung an.

Schleifservice außen Normalbereich
Von 20 mm AD bis 88,9 mm AD schleifen wir kurzfristig auch kleinere Mengen nach Ihren Wünschen.

Schleifservice außen große Rohre
Wir schleifen für Sie Rohre bis ca. 1200 mm AD

Schleifservice innen
Wir bieten Ihnen das Innenschleifen ab einem AD von 10 mm bis ca. 1.200 mm an. Ausführung nach Ihren Wünschen, legen Sie uns Ihren Bedarf vor.
 
     
  Herausgeber  
  KALLAS EDELSTAHL GmbH
Hafenstr. 80
47809 Krefeld
Tel. 0 21 51 / 5 188 -0
Fax –150
ralf.kallas@kallas-edelstahl.de
Krefeld HRB 7510
verantwortlich: Ralf Kallas



Veröffentlichung unter Quellenangabe gestattet
  Falls Sie den Edelstahlbrief per eMail nicht mehr länger erhalten möchten klicken Sie bitte hier.